Praxis für Kieferorthopädie

Das Röntgen.

In der Röntgendiagnostik setzen wir ein hochmodernes dreidimensionales digitales Röntgensystem ein, welche alle Möglichkeiten der modernen Diagnostik bietet. 

Es ist ein sogenanntes Dentales Volumen Tomogramm (DVT). 

 

Es hat gegenüber herkömmlichen Röntgengeräten den Vorteil einer Strahlenreduzierung um ca. 80%. Es sind im zweidimensionalen Bereich Aufnahmen der Kiefer, des Schädels, der Kiefergelenke und der Kieferhöhlen möglich.

Die wesentliche Neuerung dieses Röntgensystem ist die Möglichkeit, dreidimensionale Bilder der Kiefer zu erzeugen. Dadurch ist man in der Lage, die exakte Position von verlagerten Zähnen zu bestimmen (häufig Eckzähne), eine genaue Analyse von Kieferspalten durchzuführen oder den Nervenkanal im Unterkiefer darzustellen. 

 

 

Darüber hinaus ergeben sich vielfältige Möglichkeiten zur Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Hauszahnarzt, so z.B. die genaue Bestimmung der Lage von Wurzelkanälen im Rahmen einer Wurzelfüllungen, oder zur Überprüfung eben dieser. Im zahnärztlich-chirurgischen Bereich lassen sich Wurzelspitzenresektionen präzise planen. 

 

Des weiteren lässt sich zusammen mit dem Zahnarzt der implantieren möchte über das dreidimensionale Röntgen eine 100%ig exakte Planung bewerkstelligen, was letztlich die Risiken für den Patienten minimiert.